Nachdem die letzten zwei Jahre in Serfaus kein Frühjahrskonzert stattfinden konnte, war die Vorfreude auf das heurige Konzert besonders groß. Als Besonderheit galt sicher die Uraufführung des Auftragsstücks „Centum Octo“ von Stefan Köhle.

Am 07. Mai konnte die Musikkapelle Serfaus zahlreiche Konzertbesucher zum Frühjahrskonzert im Saal Via Claudia begrüßen. Das Konzert stand ganz im Zeichen des 800-jährigen Gemeindejubiläums, das bereits 2020 begangen wurde. Zu diesem Anlass ließ die Musikkapelle Serfaus das Werk „Centum Octo“ vom Fendler Musikschullehrer und Komponisten Stefan Köhle komponieren. Das Werk sorgte für Begeisterung im Publikum und auch Bürgermeister Paul Greiter, dem das Jubiläumsgeschenk in Form einer gerahmten Partitur übergeben wurde, war von der gelungenen Uraufführung sichtlich angetan.

Obwohl Philipp Goller die Musikkapelle bereits 2020 übernommen hat, war das sein erstes Frühjahrskonzert als Kapellmeister. Neben „Centum Octo“ standen weitere bunt gemischte Werke am Programm: James Barnes, Thomas, Doss, Mathias Rauch, Sepp Tanzer,… um nur einige Komponisten zu nennen. Durch das Programm führten die beiden Musikschülerinnen Leonie Lechner und Mia Schalber.

Hier geht’s zu den Fotos: